Vortrag : Was haben Muskeln mit dem Lernerfolg zu tun? 14.04.2021

 

Was haben Muskeln mit dem Lernerfolg zu tun?

Wir sprechen von Lernbeeinträchtigungen und viele die gerade die Schule versuchen zu meistern oder jene, die es schon geschafft haben wissen, welche Eindrücke bei einem selber verbleibt, wenn trotz intensivem Lernen die gewünschte Leistung ausbleibt.

Unser Gehirn ist ein hoch komplexes System dem wir unsere Aufmerksamkeit einmal in einer anderen Form zukommen lassen sollten.Durch die naturgegebene Vielfalt der sich entwickelnden Individuen unterliegt die Aufnahmefähigkeit des Gehirns nicht nur einer Möglichkeit des Zusammenspiels der Gehirn-Hemisphären und unserer Sinneswahrnehmungen…….. sondern dutzende.

Weiß ich um meine individuelle Spezialisierung, so kann ich deren Stärken nutzen und damit meine Neuronen im Gehirn zu einem optimalen Einsatz plus der Verbreiterung meiner Nervenpfade aktiv veranlassen.Lernschwäche in einem bestimmten Bereich bedeutet nur das die Übersetzung im Gehirn einen anderen Weg braucht, um integriert und nutzbar zu sein.

Dieser Vortrag hat zum Ziel mit dem Mythos:

Ich bin zu dumm oder unfähig das zu lernen!  Ich kann das nicht!  aufzuräumen.

Kindern und Erwachsenen Instrumente der Selbstbestimmung an die Hand zu geben ist die Bestrebung.In wie weit dies mit unseren Muskeln zusammenhängt und diese dazu beitragen, den individuellen optimalen Lernstil für sich selber zu entwickeln, ist eine faszinierende Erfahrung um über sich selber hinaus zu wachsen.

Am Mittwoch den 14.4. 2021, von 19.30-20.30 Uhr

findet dieser Online-Vortrag über Zoom statt

Sie können schriftlich unter

bis zum 13.04.einschließlich sich anmelden und erhalten dann den Zoom-Link zugesandt.

Ich freue mich auf Ihr Interesse und Teilnahme

Ihre

Liv Karen Lang

Kinesiologische -systemische Begleitung & Dunkelfeldmikroskopie